Drahtlängenberechnung und Routing

Im Schaltschrankbau kann eine wesentliche Produktivitätssteigerung erzielt werden, wenn der Zeitaufwand für die Verdrahtung reduziert wird. Durch ein Softwaresystem und den Einsatz eines Fertigungszentrums kann das Einpassen des einzelnen Drahts, das Ablängen und die Bearbeitung der Enden effizient erledigt werden.

ELWire®, das Modul zur automatischen Berechnung von Drahtlängen, vervollständigt konsequent das ELSchrank® – Konzept.

Nach der Planung des Schaltschrankaufbaus wird die Verdrahtungsliste eingelesen und ELWire® berechnet die erforderlichen Drahtlängen für die vorgegebenen Montagefelder.

ELWire® verzahnt Planung und Fertigung, unabhängig vom verwendeten CAE-System und unabhängig vom eingesetzten Konfektionierungsverfahren.

Drahtlängenberechnung und Drahtrouting

Mit ELWire® einfach zum Ziel

Die Planung eines Schaltschrankaufbaus im Allgemeinen und die Berechnung von Drahtlängen im Besonderen, erfordert oft eine aufwendige Vorbereitung der Artikelstammdaten. ELSchrank und ELWire beschränken sich auf das Nötigste!

Durch Importfilter werden ECAD- oder PPS-Artikelstammdaten eingelesen und aktualisiert. Oft liefern die kaufmännisch orientierten Systeme keine technischen Daten (z.B. Abmessungen) mit, die für den Schaltschrankaufbau unabdingbar sind. In ELSchrank werden die Stammdaten schnell und übersichtlich durch Bauformbeschreibungen ergänzt.

Eine Bauformdefinition kann mehreren Stammdatensätzen zugeordnet werden (z.B. verschiedene Schütze mit einer gemeinsamen Gehäuseform). Bei vielen elektrotechnischen Bauteilen ist es ausreichend, die Breite (X), die Höhe (Y) und die Tiefe (Z) zu erfassen. ELWire berechnet schon aus diesen einfachen Basisdaten praxisgerechte Drahtlängen.

Führt die Angabe dieser Daten nicht zum gewünschten Ziel, können detaillierte Bauformen mit präzisen Positionsangaben für die Anschlusspunkte (Lage, Koordinaten) festgelegt werden. Wichtig: Es müssen immer nur die Eigenschaften vorgegeben werden, die zur gewünschten Drahtlänge führen.

 

Mit ELWire® unabhängig zum Ziel

Das elektrotechnische Planungssystem liefert die Eingangsdaten für den Schaltschrankaufbau und die Drahtlängenberechnung. ELSchrank und ELWire verfügen über Schnittstellen zu den gängigen CAE-Systemen, um die Stückliste, die Klemmenliste und die Verdrahtungsliste einzulesen.

ELWire wird mit einem intelligenten Hilfsprogramm geliefert, das eine nachträgliche Kennzeichnung von Drähten mit Farbe und Querschnitt ermöglicht. Bei diesen Kennzeichnungsvorgängen muss nicht jeder Draht bearbeitet werden.

Das Hilfsprogramm erkennt automatisch potentialgleiche Drähte und ist zusätzlich in der Lage, alle Drähte eines Strompfads mit nur einer Zuordnungsaktion zu bearbeiten.

Nach dem Berechnen der Drahtlängen gibt ELWire die Konfektionierungsdaten in verschiedenen Formaten aus. Die Übergabe an die unterschiedlichen Fertigungsverfahren ist seit langem erprobt.

 

Mit ELWire® schnell zum Ziel

Die Algorithmen in ELWire führen eine schnelle Drahtlängenberechnung durch. Die inkrementelle Anwendung des Routings erlaubt eine zügige Neuberechnung der Drahtwege nach Änderungen im Layout.

Praxisgerechte Konstruktionshilfen (Kabelschläuche, Signaltrennung, freie Drahtführung ohne Kanäle) ermöglichen eine einfache Beeinflussung und Optimierung der Drahtwege.

Eine Auswertungsfunktion stellt alle gerouteten Drähte in eine Liste dar und visualisiert jede einzelne Drahtführung.

 

Erfahren Sie hier, wie unsere Kunden ELWIRE erfolgreich in Ihre Arbeit integrieren:

Anwenderberichte